Kunst – aber sicher!

art_titel.jpg

Hochwertige Einrichtungen, kostbarer Schmuck, exklusive Sammlungen – Kunstgegenstände ­werden häufig nicht von einer gewöhnlichen Hausratversicherung abgedeckt. Dafür gibt es die Allianz ArtPrivat.

Autorin Silvia Dorsch

"My Home is my Castle“ – an dieses Sprichwort hat Jan Goldbeck bei der einen oder anderen Hausbesichtigung schon einmal denken müssen. Der Sachversicherungsspezialist der Allianz sorgt seit mehr als zehn Jahren für die Rundumversicherung vermögender Kunden. In dieser Zeit hat der Experte viele Kostbarkeiten zu Gesicht bekommen. Dazu gehörte zum Beispiel auch das Hab und Gut in einem Schloss. „Eine Ritterrüstung im eigenen Heim ist schon etwas ganz Besonderes. Doch nun stellen Sie sich vor, dort stehen in einem Gang 20 bis 30 dieser wertvollen Rüstungen. Und an den Wänden hängt eine umfangreiche Ahnengalerie. Da wird das Zuhause ganz schnell zum Museum“, schwärmt der Sachverständige.

Haftung nicht immer garantiert 

Solche Kunstwerke übersteigen oftmals einen Wert von mehreren hunderttausend Euro. Was viele nicht wissen: Eine gewöhnliche Hausratversicherung deckt diese Wertgegenstände häufig nicht ab. Zum einen übersteigen sie meist die übliche Versicherungssumme, zum anderen haftet eine Hausratversicherung im Allgemeinen nur für Schäden, die durch Feuer, Einbruch, Raub, Vandalismus, Leitungswasser oder Sturm und Hagel entstanden sind. „Die kostbare Vase geht jedoch selten durch solche Ereignisse zu Bruch“, weiß Goldbeck aus Erfahrung. „Viel eher durch unachtsames Verhalten auf einem Event. Oder ein Kind saust durch den Flur und kann nicht mehr rechtzeitig bremsen.“ Darum haftet die ArtPrivat Versicherung der Allianz auch für Schäden, die durch eigenes oder fremdes Missgeschick, einfachen Diebstahl oder Verlust verursacht werden. Die Versicherungsleistungen der ArtPrivat gehen damit weit über den Schutz einer normalen Hausratversicherung hinaus. Ausgeschlossen sind nur wenige Schäden: etwa solche, die durch den normalen Alterungsprozess oder durch Vorsatz entstehen.

Rundumschutz bis hin zur teuren Weinflasche

Die ArtPrivat ersetzt beispielsweise den Wiederbeschaffungswert eines zerstörten Kunstwerks, das bei einem Empfang unfreiwillig Bekanntschaft mit einem Ellenbogen gemacht hat. Aber auch hochwertige Teppiche und Möbel, Verglasungen und Küchen werden von der Kunstversicherung abgedeckt. „Wir versichern mit der ArtPrivat den gesamten Hausrat – einschließlich aller Wertgegenstände wie Bargeld, Schmuck und Uhren, Kunstgegenstände, Silber und Antiquitäten“, erläutert Goldbeck. „Selbst Wein, Oldtimer (ab 200.000 Euro), Musikinstrumente und Jagdwaffen können mitversichert werden. Letztlich nahezu alle Dinge des persönlichen Besitzes.“ 

Für den allumfassenden Schutz der Hausrat- und Wertgegenstände gilt nur eine Voraussetzung: Die Mindestversicherungssumme beträgt 300.000 Euro. Wer möchte, kann jedoch auch einen einzelnen Kunstgegenstand oder eine Antiquität ab einer Versicherungssumme von 100.000 Euro bei der ArtPrivat versichern lassen.

Im Urlaub ist Hausrat im Ferienhaus mitversichert

Besitzt ein Kunde Gemälde, Bilder oder Statuen, dann kommt ein Kunstsachverständiger ins Haus und dokumentiert die einzelnen Objekte. „In der Regel können unsere Kunden den Wert der zu versichernden Gegenstände mit einem Zertifikat oder Beleg nachweisen“, weiß Goldbeck aus Erfahrung. Ist das nicht der Fall, unterstützt der Kunstsachverständige bei der Wertermittlung und betreut im Rahmen einer Zertifizierung durch einen vertrauenswürdigen Gutachter. Außerdem überprüft er die Absicherung der Wertgegenstände und weist auf etwaige Mängel hin, die behoben werden sollten, damit der Versicherungsschutz zu 100 Prozent gegeben ist. 

Die ArtPrivat gilt übrigens nicht nur im eigenen Heim. Der Hausrat im Ferienhaus wie auch das Gemälde im Büro können nach individueller Absprache ebenfalls in die Versicherung einbezogen werden. 

Gut zu wissen

Werden beschädigte Werke restauriert oder ersetzt?

Das hängt von mehreren Faktoren ab: dem Material, dem monetären Wert, dem Ausmaß der Beschädigung des Werkes und letztendlich natürlich auch von der Höhe des Restaurierungsaufwands. Die Allianz verfügt über ein großes Netzwerk an Restauratoren für alle Materialien, Medien und Entstehungszeiten, die diese Faktoren prüfen. Generell gilt der Anspruch, Kulturgüter zu erhalten. Kunden bevorzugen meist die Restaurierung des Kunstwerkes statt eines finanziellen Ausgleichs.

Wie werden Wertsteigerungen berücksichtigt?

Die ArtPrivat beinhaltet eine Vorsorgeversicherung, mit der Wertsteigerungen abgedeckt werden können. Ändert sich der Wert einzelner Werke oder einer Sammlung, kann dies gemeldet werden. Die Versicherungssumme wird dann angepasst. Zudem kann ein regelmäßiger Neubewertungsservice der Allianz in Anspruch genommen werden.

Besteht für Neuanschaffungen eine Lücke im Versicherungsschutz?

Für Neuerwerbungen besteht von Anfang an eine Vorsorgeversicherung von 20 Prozent. Der Vertrag sollte jedoch zügig angepasst werden, damit die Gesamtversicherungssumme den tatsächlichen Wert der Sammlung abdeckt. 

 


ANZEIGE

       

Commerzbank AG, Wealth Management
Gallusanlage 7
60329 Frankfurt am Main
V. i. S. d. P.: Stefanie Pietsch (a. a. O.)

Impressum